Das JOSM Plugin Austrian Address Helper

Ich möchte aus aktuellem Anlass, auf das JOSM Plugin Austra Address Helper näher eingehen.

Die erste JOSM Plugin Version, wurde am 26. März 2017 von Thomas Konrad per Mail Talk https://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-at/2017-March/008826.html angekündigt. Wie aus dem Link Titel hervorgeht, https://www.openstreetmap.at/2017/03/josm-plugin-fuer-oesterreichische-adressen-des-bev/ handelt es sich hierbei um eine Auftragsarbeit für das Bundesamt für Eich und Vermessungswesen (kurz BEV).

Ich habe dieses Plugin nach seiner Veröffentlichung, im Bundesland Salzburg systematisch angewandt, und bin hierbei auf einige unpraktische Probleme gestoßen.

Das Plugin ist so konzipiert, dass es den Anwender dazu nötigt, erst ein Objekt als Träger zu erstellen. Adressen werden also nur an ein bereits bestehendes Objekt ausgeliefert. Ich gehe davon aus, dass das BEV hierbei den Gebäudeumrisse meint.

Dieser Wunsch, steht aber im Gegensatz zur OpenStreetMap Wiki Empfehlung, dass Adressen sehr wohl auch alleinstehend als AdressNode gemappt werden dürfen.

Ich habe also meinen Arbeitsplatz so eingerichtet, dass vor Anwendung des Plugins, jeweils vorher ein leerer Node als Träger erzeugt wird. Erst dies hat mir eine flüssige Arbeitsweise ermöglicht. Der Wunsch der Adresshelper Mentoren nach Gebäudeumrissen, blieb hierbei aber folglich unberücksichtigt. Das hatte anschließend zur Folge, dass meine Adresserfassung -obwohl ohne Grundlage- öffentlich kritisiert wurde.

Zeitgleich gab es im Bereich von Kärnten plötzlich einen User, der durch setzten der Adresse, auch auf Nebengebäude massenhaft Adressduplikate provozierte. Jene welche uns Mapper zum Zeichnen von Gebäudeumrissen motivieren möchten, nutzten dies bereitwillig als Argument, den Adresshelper in seiner Funktionalität durch eine integrierte Duplikatprüfung langsamer zu machen.

Meine Argumente, dass im Editor JOSM zeitgleich dieselbe Prüfung implantiert wurde, und somit eine doppelte Plugin Prüfung unnötig sei, blieb ungehört. Auch funktioniert die im Plugin integrierte Prüfung nur unvollständig, da diese lediglich bereits gemappte Adressen prüft. ThomasKonrad hat trotzdem den Auftrag erhalten das Plugin zu modifizieren. Das hat bis heute zur Folge, dass das Plugin adresshelper nur noch mit großer Verzögerung arbeitet. Ehrenamtliche Zeit welche hierdurch sinnlos vergeudet wird.

Andres Ungemach. Das BEV verwaltet Adressen, einerseits als Gebäudeadressen, und auch als Grundstück- Zutritt Adresse. Aus unerfindlichen Grüßen, war ursprünglich das Plugin mit der Datenbank der Gebäude- Zutritt Adressen verknüpft. Nach zwei Monaten Adresserfassung in Wien, wurde mir mitgeteilt, dass solcherart Adressen, in OpenStreetMap unerwünscht seien, ein Mitarbeiter der Firma Geofabrik Deutschland, wurde mit einem Revert beauftragt. Monate meiner wertvoller Freiwilligenarbeitszeit sind hierdurch mutwillig zerstört worden.

Aktuelles Plugin Problem, veraltete Adressdaten. Aus mir unerfindlichen Grüßen, wird die vom Plugin genutzten Adressdatenbank heute nicht mehr aktualisiert, weswegen diese nun bereits vollkommen veraltet ist. Ich rate daher aktuell von der Anwendung des JOSM Plugin, Austra Adresshelper ab. Mit Luzandros Diffs, gibt es inzwischen eine bessere Variante, um die Adress- Situation in Österreich nachhaltig zu verbessern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s