Wozu benötigen wir eine OpenSourceKarte

Wir Menschen haben uns wohl seit Anbeginn damit beschäftigt, wie wir unsere Bedürfnisse des täglichen Lebens befriedigen. Wie Leistungen welche wir konsumieren, und Leistungen die wir selbst für andere erbringen zusammenfinden. Geografisches Wissen ist hier grundsätzlich von Vorteil. Zum geografisches Wissen gehört auch räumliches Wissen in unseren Häusern.

Behördliches geografisches Wissen, und Ziviles geografisches Wissen:

Behörden verwalteten unseren Personenstatus ZMR, unsere Besitztümer GWR, DKM. Weniger bekannt ist bereits der von Behörden ebenfalls verwaltete Straßengraph GIP

Ziviles: Es gab eine Zeit, da war geografisches Wissen mehr oder weniger allein in der Hand von Behörden. Aus dieser Zeit leiten diese ihren Alleinverwaltungsanspruch ab (basemap). Tatsächlich haben Behörden im Zivilen geografischen Sektor nichts verloren. So geht Behörden zum Beispiel ein Gartenzaun nichts an. Im Wettstreit von Angebot und Nachfrage, sind jene im Vorteil, welche über besseres geografisches Wissen über Konsumenten als andere verfügen. Das spiegelt sich auch darin wieder, dass die Bevölkerung mit Navigation und Karte, nicht etwa irgendwelche Behördensysteme meint. Sondern dieser Begriff heute Zivil besetzt ist: Google, Garmin, TomTom, Falk, Kompass Karten.
Wir leben heute in einer Zeit der Technologie, wo Private Konzerne immer weiter in unsere persönlichen Lebensbereiche eindringen, dort geografisches Wissen sammeln und vermarkten.

Als Beispiel sei genannt, dass Google eine geografische Geo Datenbank betreibt, Bluetooth Beacon, Ultra Wideband uns zentimetergenau auch im Haus vermessen.

Es prallen also in Geografie, zwei Welten aufeinander welche unterschiedlicher nicht sein könnten. Behörden haben hierbei den Wettstreit um Privat längst verloren, Private rollen heute mehr oder weniger ungehindert ihr Geschäftsmodell aus.

Das Pflänzchen OpenSource, gedeiht bekanntlich in einem Umfeld verhärteter Monopole besonders. In Geografie ist OpenStreetMap eine Ausprägung davon, wie durch Machtmonopole den Menschen bereits entzogene Technologien, wieder zu den Menschen zurückkehrt, und diesem anschließend dient.

Wer ist Freund und wer ist Feind. Privat wie maps dient dem Kommerz, Behörden basemap und GIP der gesellschaftlichen Kontrolle. Exclusiv dem Menschen dient allein -da es Monopole aufbricht-, OpenSource.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s