basemap und Openstreetmap in der Performance Falle

Mir fällt gerade auf, dass herold.at und andere, inzwischen auf das Angebot eines Basemap Layers verzichten, hingegen vermehrt OSM in der Mapbox Version genutzt wird. Was ist hier los.

An den Lizenzbedingungen kann es nicht liegen, laut basemap.at ist dessen Nutzung bekanntlich frei. Betrachtet man die Kartendarstellung auf Bergfex.at so fällt auf, dass es wohl gelegentlich an der Performance der Basemap mangelt. Kostenlos bedeutet wohl nicht unbedingt auch leistungsfähig. Vermutlich darf man die basemap auch nicht auf einem eigenen leistungsfähigen Server spiegeln, oder in Darstellung ändern.

Anbieter wie Mapbox werben mit https://www.mapbox.com/maps/ Dynamic, real-time map rendering, aber selbst Mapbox liefert nicht aktuellste OSM Kartentiles aus, sondern lässt sich mit der Erzeugung der eigenen angepassten Generalisierung etwas Zeit.

Wer also erfolgreich sein möchte, der muss heute schnell leistungsfähige, und flexibel sein. Das ist wohl derzeit allein den kommerziellen vorbehalten. OSM ist hier in der einzigartigen Situation dass unsere Lizenz abgewandelte Generalisierungen zulässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s